WOHER KOMMT DER STRAHLENDE ENGEL?

 

Der strahlende Engel kommt aus der himmlischen Stadt Jerusalem zu uns. Sehen wir uns einmal diese Stadt in der Bibel genauer an!

In Offenbarung 21,9-22,5 lesen wir:

 

Apostel Johannes bekommt von einem Engel das himmlische Jerusalem gezeigt.

Zunächst werden vier allgemeine Dinge der Stadt vorgestellt (Offb 21,10-11):

Sie ist heilig.

Sie hat einen himmlischen Charakter.

Sie ist göttlichen Ursprungs.

Sie trägt die Herrlichkeit Gottes.

 

Danach werden uns interessante Details der quaderförmigen Stadt gezeigt, und zwar ganz vorwiegend in Bildern.

Von außen ist zu sehen:

Der Lichtglanz der Stadt (Offb 21,11). 

Die großen und hohen Mauern der Stadt (Offb 21,12).

Die zwölf geöffneten, mit Namensgravur versehenen, Perlentore der Stadt (Offb 21,12.21).

Die zwölf Engel, die die Tore bewachen (Offb 21,12).  

Die zwölf geschmückten Grundlagen der Mauer (Offb 21,14.19).

 

Von innen ist zu sehen:  

Eine Straße aus reinem Gold wie durchsichtiges Glas (Offb 21,21).

Ein Tempel, der Gott und das Lamm ist (Offb 21,22).

Eine Lampe, die das Lamm ist (Offb 21,23).

Ein Strom vom Wasser des Lebens (Offb 22,1).

Der Thron Gottes und des Lammes (Offb 22,1).

Der Baum des Lebens (Offb 22,2).

Die Knechte Gottes (Offb 22,3).

Es gibt keinen natürlichen Tempel (Offb 21,22).

Es gibt kein Sonnenlicht (Offb 21,23).

Es gibt kein Mondlicht (Offb 21,23).

Es gibt kein künstliches Licht (Offb 22,5).

Es gibt darin keine bösen Wesen, welche Gemeinheiten oder Gräuel vorüben oder lügen (Offb 21,27). 

Es gibt dort keinen Fluch (Offb 22,3).

Es gibt keine Nacht (Offb 22,5).  

A

The Tree of Life Project

Haftungsausschluss:

The Tree of Life Projekt übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der auf dieser Webseite angebotenen Informationen. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Nutzung oder Nichtnutzung dieser Webseite ergeben, eine Haftung übernommen.

 

Urheberrechthinweis:

Alle Inhalte und Strukturen dieser Seite sind urheber- und leistungsschutzrechtlich geschützt. Die Veröffentlichung im Internet bedeutet noch keine Einverständniserklärung für eine anderweitige Nutzung durch Dritte. Wir erlauben und begrüßen ausdrücklich das Zitieren unserer Dokumente sowie das Setzen von Links zu unserer Webseite, solange kenntlich gemacht wird, dass es sich um Inhalte nicht in Verbindung mit Inhalten Dritter gebracht werden, die den Interessen von The Tree of Life Projekt widersprechen.

 

Haftung für Links:

Unsere Webseite enthält Links zu externen Webseiten, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Erstellung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Erstellung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

© 2018 The Tree of Life Project